normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Falkenberg feiert 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr - Höhepunkt: Festumzug am 16. September 2017

Falkenberg/Elster, den 13.09.2017

Aus Anlass des 125. Gründungsjubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Falkenberg/Elster findet

 

am Samstag, 16. September 2017 ab 14:00 Uhr

 

ein großer Festumzug statt.

 

Feuerwehren aus nah und fern sowie viele Vereine unserer Stadt haben zugesagt, den bunten Umzug zu unterstützen.

Die Aufstellung erfolgt ab 12:00 Uhr auf dem Gelände des Profi-Baumarktes in der Heinrich-Zille-Straße bis zur Pflaumenallee.

 

Die Umzugsstrecke führt über die Heinrich-Zille-Straße -> Friedrich-List-Straße -> Bahnhofstraße -> Ludwig-Jahn-Straße -> Karlstraße -> Mühlberger Straße -> Lindenstraße bis zum Endpunkt „Haus des Gastes“.

 

Umzugsteilnehmer mit Kraftfahrzeugen oder Gespannen fahren nach dem Umzug über Köppes Gasse wieder zu ihren Standorten.

Eine Auswahl an großer Feuerwehrtechnik nimmt nach dem Umzug bis gegen 18:00 Uhr Aufstellung in der Lindenstraße, wo jedermann Gelegenheit hat, die Fahrzeuge genauer anzusehen.

 

Auf folgende Verkehrseinschränkungen wird hingewiesen:

 

1. Die Zufahrt zur Ortslage Falkenberg/Elster wird am 16. September 2017 ab 13:00 Uhr bis zum Ende des Umzuges (voraussichtlich gegen 17:00 Uhr) von allen überregionalen Zufahrtsstraßen (B 87, B 101, B 183 …) gesperrt. Nur Festbesucher dürfen bis Falkenberg/Elster fahren. Umleitungen werden ausgewiesen.

 

2. Nach Beendigung des Umzuges wird die Lindenstraße vor dem Haus des Gastes voraussichtlich bis 18:00 Uhr für eine Fahrzeugausstellung genutzt und bleibt aus diesem Grund weiterhin gesperrt. Anliegerverkehr ist erlaubt.

 

3. Innerörtlich wird der Verkehr entlang der Umzugsstrecke von der Polizei und anderen Ordnungskräften angehalten bzw. umgeleitet.

 

4. Besucher und Anwohner nutzen die üblichen Parkplätze und innerstädtischen Parkmöglichkeiten. Dabei sollte eingeplant werden, dass das Wegfahren aus dem Stadtzentrum erst nach Beendigung des Festumzuges möglich ist.

 

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer, Anwohner und Gäste sich auf die Verkehrseinschränkungen einzustellen.